Schlagwörter

, , , ,

Ich hatte noch vom Rote Bete Semmelknödel-Kochen zwei Rote Bete im Gefrierfach. Die wollt ich jetzt mal verbrauchen. Und irgendwie fand ich da Feta ne gute Idee dazu.

Der Kontrast zwischen den süßen Beten, zu dem Feta und starken Gewürzen ist echt lecker. Zumal ich einen Feta erwischt habe, der nicht so furchtbar übersalzen und pappig war, wie das Kuhmilch-Zeug.

  • ca 700 g Kartoffeln
  • 2 gekochte Rote Bete
  • 180 g Feta
  • Creme Fraiche, ich hatte nen halben Becher übrig
  • 125 ml Milch
  • Thymian
  • Rosmarin
  • 3 Knoblauchzehen

Reicht für 2-3 Personen

Die Kartoffeln in Salzwasser vorkochen, schälen und in Scheiben schneiden. Auch die Bete in Scheiben schneiden. Beides aufwechselnd in eine ofenfeste Form schichten. Dann ne Schicht zerkrümelten Feta drüber. Den Knoblauch klein hacken. Die Milch mit der Creme Fraiche verrühren. Thymian, Rosmarin und den Knoblauch mit rein (Salz brauchts hier keines, das erledigt der Feta). Das Ganze  gleichmäßig über den Auflauf gießen und ab damit in den Ofen. 180° Umluft, ca 45 Minuten backen.

Rote Beete Auflauf mit FetaRote Beete Auflauf mit Feta

Advertisements