Schlagwörter

, , , ,

Heute habe ich endlich die Schoko-Schnee-Kugeln gebacken, die ich im kleinen Kuriositätenladen gefunden hatte. Die Menge des Rezepts reicht für ein Blech voll.

Sie sind wirklich einfach herzustellen, ich liebe sowas. Und noch einfacher wird es, wenn man statt Wasserbad die Kuvertüre und die Butter bei ganz niedriger Temperatur zusammen gleich in einen Topf schmelzen. Ich hätte den Puderzucker nach dem Wälzen nicht abklopfen sollen. Sah vorm Backen noch nach mehr aus.


Und weil die Temperatur fast die gleiche ist, hab ich gleichzeitig im Backofen noch zwei Toast-Muffins gemacht. Hab sie über eine Party-Rezeptsammlung im kulinarischen Wunderland gefunden.

Die sind wirklich lecker. Allerdings hätte ich den Bacon wohl nicht als ganze Scheibe nehmen sollen, sondern lieber in Stücke schneiden sollen, weil es so etwas schwierig zu essen war. Mit dem Toast muss man nach dem Plattwalzen auch vorsichtig sein. Er ist recht brüchig und lässt sich schwer falten.

Toast MuffinToast Muffin

Advertisements