Schlagwörter

, , , , , ,

Gestern habe ich zum ersten mal nach dem Einkochen meine neue Tajine ausprobiert, ich auf dem Winter-Tollwood bei Ali-Baba gekauft hatte.

  • 1/2 Wirsing, ca 350g
  • 3 Kartoffeln
  • 100g braune Champignons
  • 75 g Speck (Bauchspeck, geräuchert)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Tasse Wasser
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • Rapsöl

Den Speck in Stifte schneiden. Die Zwiebel in Scheiben schneiden. Den Wirsing in Streifen schneiden, waschen und abtropfen. Die Champions vierteln. Die Kartoffeln schälen und in ca 1cm große Würfel schneiden.

Den Speck in der Tajine in Öl anbraten. Danach die Zwiebeln darum schichten. Die Kartoffelwürfel in der Mitte auftürmen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würfeln. Die Wirsingstreifen drüber häufen. Ganz zuoberst die Pilze. Eine Tasse Wasser dazu gießen. Deckel drauf und 40 Minuten bei mittlere Hitze schmoren lassen. Die Kartoffeln sollten nun gar und der Wirsing bissfest sein. Nachgucken und überprüfen. Wenn das passt, noch ein Ei drüber schlagen, Deckel drauf und noch ca 5 Minuten mit der Restwärme stocken lassen.

Ich bin noch nicht ganz sicher, was ich davon halten soll. Hat gut geschmeckt. Die Konsistenz war auch gut. Aber irgendwie ungewohnt so gedämpftes Essen. Meine kleine Tajine wurde mit dem Wirsing total voll, hat den ganzen Deckel ausgefüllt. Vielleicht hätt ich die Zwiebeln auch noch anbraten sollen und noch Knoblauch mit rein.

Advertisements