Schlagwörter

, , , ,

Bin bei Salat-Dressings immer noch recht unsicher, also schreib ich mir die auf die geklappt haben. War nen Versuch, also nicht nach Rezept, insofern erstaunlich, dass es geschmeckt hat 😀

Hatte so ne Feldsalat-Radiccio-Mischung aus dem Kühlregal. Dazu zwei hartgekochte Eier.

Das Dressing bestand aus:

  • etwas Sojasoße
  • etwas scharfer Senf
  • 1 EL Erdnussbutter mit Stückchen
  • 1 EL Creme Fraiche
  • ein Schuss Rapsöl
  • Balsamico
  • Wasser

Alles bis auf das Wasser gut miteinander verquirlen. Beim Abschmecken sollte die Erdnuss bemerkbar sein und das ganze einen Tick zu säuerlich, sonst ist davon im Salat dann gar nichts mehr wahrnehmbar. Dann mit Wasser etwas verdünnen, wieder gut verquirlen und über den Salat damit.

Update: Ok, das Rapsöl brauchts wohl nicht, weil die Erdnussbutter schon fettreich genug ist. Und bei der Creme Fraiche bin ich auch nicht sicher, ob es sie wirklich braucht, war halt beim Experiment dabei.

Update2: Hab diesmal eine Variante mit etwas Sambal Oelek und ohne Creme Fraiche gemacht. Hier war dann etwas Öl nötig um die Erdnussbutter verrührbar zu machen.

Advertisements