Schlagwörter

, ,

Gestern hab ich mich endlich mal an Dampfnudeln getraut. Davor hatte ich nur ab und zu mal tief-gefrorene gemacht und die immer  zum zusammen fallen gebracht. Hab bei Chefkoch ein Rezept gefunden was Idioten-sicher sein soll. Blöderweise gab es beim Einkaufen keine frische Hefe mehr und ich bin die trockene nicht mehr gewöhnt, weswegen der Teig nicht so locker aufging wie erhofft.

Idealerweise sollte man einen Topf mit Antihaft-Beschichtung nehmen. Ich hatte was Email-Ähnliches, was danach schwer von dem Karamell zu reinigen war. Vielleicht hätte ich doch nicht warten sollen bis die Milch komplett verdampft war und nach Hälfte der Zeit runter schalten sollen. Noch keine Offenbarung aber ein guter Anfang.

für den Teig:

  • 125g Mehl
  • 1/4 Hefe (oder 1TL Trockenhefe)
  • 2 EL Zucker
  • 60ml Milch
  • 20g zerlassene Butter

für die „Soße“:

  • 25g Butter
  • 150ml Milch
  • 2 EL Zucker

Aus den Teig-Zutaten einen Hefeteig machen und mindestens eine Stunde gehen lassen. Ein paar Klöße aus dem Teig formen und nochmal etwas gehen lassen. Die Milch mit der Butter und dem Zucker in den Topf bei mittlerer Hitze verrühren. Die Klöße rein, Deckel drauf und während der nächsten halben Stunde ja nicht mehr auf machen.  Aber vermutlich besser nach Hälfte der Zeit noch etwas zurück schalten damit der Karamell sich nicht in den Topf einbrennt.

Advertisements