Schlagwörter

, , , ,

Bei den Koch-Banausen hab ich neulich ein interessantes und einfaches Tartlette-Rezept gefunden und auf den Einsatz gewartet. Die Gelegenheit ergab sich, als ich noch einen Rest Blätterteig von der Rolle übrig hatte, der gerade so eben für zwei kleine Tartlette-Formen reichte.

Das Rezept dort ist auf 5 Tartlettes ausgelegt. Ich hab nur zwei gemacht. Bis auf den Blätterteig und vielleicht den roten Zwiebeln besteht das Rezept aus Zutaten die man meist eh schon daheim hat.

  • Blätterteig, vorzugsweise aus Kühlregal, aber TK geht sicher auch.
  • 1 mittlere rote Zwiebel
  • 1 mittlere weiße Zwiebel
  • 1 Apfel
  • etwas Camenbert oder Brie
  • 1 EL Balsamico
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Butter
  • Olivenöl

Die Zwiebeln in Achtel-Spalten schneiden und in einer Schüssel mit den Balsamico eine weile marinieren. Den Apfel in dünne Spalten schneiden. Die Formen mit Butter einfetten und den Teig auslegen. Abwechselnd die Apfel- und Zwiebelstücke rundrum anordnen. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zucker bestreuen und ein paar Stückchen Käse darauf verteilen. Anschließend noch etwas Olivenöl darüber träufeln und ab damit für ca 20 Minuten in den 180°C warmen Ofen bei Umluft.

Advertisements