Schlagwörter

, ,

Im Kula bei Steph gib es das Rezept dieser leckeren schnellen Suppe. Praktischer Weise hatte ich alle Zutaten daheim. Ok, ich hatte kein Ajvar, aber war auch so schon mal lecker. War in einer halben Stunde fertig.

türkische Linsensuppe

Für 2 Vorspeisen-Portionen oder 1 Portion mit mittleren Appetit hatten folgenden Mengen gereicht:

  • 1 Tasse rote Linsen
  • 3 Tassen Gemüsebrühe
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 große Karotte
  • 2 confierte Knoblauchzehen
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL Biber salçası (Paprikamark scharf. Bei der milden Variante kanns mehr sein und dann noch etwas Chili zum abschecken)
  • Cumin, Pfeffer, Sumach
  • Olivenöl
  • Joghurt

Die Linsen gut abspülen. Zwiebel und Karotte in kleine Würfel schnippeln. Beides in Olivenöl anbraten. Die Linsen dazu und auch kurz mitbraten. Mit der Brühe ablöschen. Paprika- und Tomatenmark sowie den Knoblauch dazu und dann ca 20min köcheln lassen, bis Linsen und Karotten weich sind. Das Ganze mit dem Zauberstab pürieren und mit Cumin, Pfeffer und Sumach abschnecken. Mit großen Klecks Joghurt servieren.

Advertisements